Montag, 12. April 2010

Angekommen

Das Essen war gut, Spaghetti o pollo, ich habe Huhn gewählt. Dazu ein Glas Rotwein und Wasser. Was mich erstaunte, Metall besteck scheint bei Iberia auch in der Holzklasse Standard zu sein. Der Kaffee war typisch Airline-Qualität. Nun hat sich der Flug zum normalen gewendet. Man hat sich verpflegt und diskutiert, lacht oder schläft. Neben mir macht das Girl die Hausaufgaben; Bio und Geografie habe ich auf dem Titelblatt des Buches gesehen.

Der Bildschirm zeigt nur Wasser unter uns, der Atlantik ist riesig, 6109 Meilen haben wir überflogen.

Endlich in Lima angekommen. Die Uhr zeigt 07:00 an, aber natürlich am Abend, das heisst für mich morgens um 02:00. Der Driver wartet schon und ich kann meinen Koffer einladen und los gehts.

Per Natel werde ich von der Schule willkommen geheissen. Die Gastfamilie scheint sich zu freuen und ist erstaunt über meine Spanisch-Aussprache. Nun gibt es nochmals Huhn und ich stelle fest, dass die Schule nicht zuviel versprochen hat. Die Mischung der Studenten ist perfekt Ein Japaner, einer aus Uruguay, eine Deutsche und ich. Das kann ja interessant werden. So, jetzt muss ich mal ein Auge voll Schlaf kriegen. Morgen um halb neun geht die Schule los.


Keine Kommentare:

Kommentar posten