Montag, 3. Mai 2010

vielleicht der LETZTE eintrag

Hallo liebe blogleserin, lieber blogleser
Ich bin schon fast wieder zurück in der Schweiz. Ich hänge zwar noch in Madrid fest, werde jedoch bald nach hause zurückkehren (so swiss und iberia das wollen)

Einige von euch haben fleissig mitgelesen was ich erlebt habe. Leider habe ich keinen zähler eingebaut gehabt und habe daher keine ahnung ob und wie gut das reisetagebuch angeschaut wurde. Hat es sich überhaupt gelohnt den laptop mitzuschleppen oder waren es nur einige wenige die sich über meine geschichten gefreut haben. Daher habe ich ein kleines sehr eigennütziges anliegen an euch. Hinterlasst mir doch bitte einen kommentar im blog, oder wenn das nicht geht im gästebuch meiner website und falls auch das nicht funktioniert per email . Ich würde mich riesig freuen. Jedenfalls schon mal herzlichen dank und vielleicht bis zum nächsten blog

ich werde sicher noch einige ergänzungen zur rückreise einpflegen

Kommentare:

  1. Also ich hab's gerne + mit Spannung gelesen (allerdings nur von zu Hause, nicht aus New York) und mich über jede neue Mitteilung gefreut.

    Danke also fürs Mitschleppen :-)
    Beate

    AntwortenLöschen
  2. Wunderbar Fernweh auslösend!!!!Dein Reisetagebuch.
    Während ich es lächelnd las, kramte ich in längst vergangenen Erinnerungen aus der Zeit, als ich KEIN GRINGO in Guatemala sein wollte....Margit

    AntwortenLöschen
  3. Hi Papi

    also ich han jede Tag dri gluegt. Isch interessant gsi!
    Super, ich hoff du findsch euse Blog vo Australie denn au mal so spannend und interessant. Obwohl mir sicherlich nöd so fliessig si werded wie du... ;)

    AntwortenLöschen
  4. Frage an Margrit: bist du jetzt Gringo in Guatemala? Was machst du denn da so? Spanisch lernen? in einem Projekt arbeiten? Ich habe im Jahr 2000 in Antigua spanisch gelernt und bin fast jedes Jahr wieder zurück nach Guate gereist. Ein wunderschönes Land mit feinen Menschen. Lass es grüssen ;-) Beatrice

    AntwortenLöschen
  5. Hi Beatrice, in Antigua habe ich gelernt, ein paar Fettnäpfchen auszulassen - reichte trotzdem für einiges Kopfschütteln im Hotel Posada de Don Rodrigo...eine lange Geschichte und leider schon sehr lange her, seit ich dort unterwegs war.
    Aber soooo gerne möchte ich wieder dahin. Ich befürchte allerdings, dass sich sehr viel verändert hat, besonders die Dörfer am Atitlan-See, vielleicht gibt es in Guatemala City meine Lieblingsbar das El Establo schon nicht mehr. Wann reist Du das nächste Mal wieder hin? Liebe Grüße - Margit

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Dieter,

    ich hab zwar erst später angefangen, aber dann auch fleißig mitgelesen :)
    Meld dich wenn du in der Nähe von Nürnberg bist!

    Liebe Grüße,
    Anja

    AntwortenLöschen
  7. Hoi Dieter
    Deine Notizen waren sehr spannend, denn ich konnte einen kleinen Teil meiner Reise vor .. 30 Jahren nachvollziehen und Erinnerungen, Gefühle wurden wach. Deine Faszination des blauen Himmels mit den hohen Schneebergen (Cordillere) verstehe ich total - ich spüre heute noch die eisig kalte Luft, wie ich es damals erlebte.
    Auch Deine Begegnung mit der Familie und die Fotos zeigen, dass doch noch vieles ähnlich ist (mind. wie es aussieht).
    Vielen Dank und bis bald einmal mündlich.
    Buen retorno a la vida cotidiana!
    Liebe Grüsse, Edith

    AntwortenLöschen
  8. Hi Dieter...
    mit grossem Inträsse han ich Dis Tagebuech gläse.Ich han's top gfundä...dankä:-)
    Hoffentli bis gli...

    AntwortenLöschen
  9. Ciao Dieter
    Hab im Stillen auch Deine Berichte und Bilder mit grossen Interesse verfolgt. Danke nochmals für die Info per FB ;-)
    Gruess,
    Toni

    AntwortenLöschen